Rückblick zum M+E Forum 2021

Expert*innen gaben spannende Einblicke darüber, wie die Digitalisierung die Produktion revolutioniert

Auf dem M+E Forum am 16. September 2021 mit dem Themenschwerpunkt „Digitalisierung in der Produktion“ erläuterten Expert*innen aus der Praxis, wie die Fertigung 4.0 realisiert werden kann. In insgesamt fünf Vorträgen wurde eine ganzheitliche Betrachtung von der Materialbeschaffung bis hin zum Vertrieb gezeichnet. Der eindeutige Trend liegt dabei in der cross-funktionalen Verschmelzung verschiedener Geschäfts- und Organisationsbereiche.
Die Expert*innen waren sich darüber einig, dass Digitalisierung eine ganzheitliche Betrachtung erfordert und so die Chance bietet, Geschäftsbereiche nicht nur zu transformieren, sondern zu revolutionieren – mehr erfahren.

Susanne Henkel erläuterte, warum digitaler Vertrieb essentiell für die digitale Produktion ist

Digitale Produktion erfordert digitalen Vertrieb. Vertriebsprozesse fungieren als Ausgangspunkt für nachgelagerte Produktionsprozesse. Der Vertrieb, als direkter Ansprechpartner des Kunden, operiert als erstes Glied in der Kette und legt den Grundstein dafür, welche Produkte später produziert werden.

Susanne Henkel Vortrag beim ME Forum

Bild: bayme vbm

Bei vielen Unternehmen mit anspruchsvollen Produkten findet man noch immer überwiegend manuelle Vertriebsprozesse, die sich oft sehr zeitaufwändig und langwierig gestalten. Von der ersten Kontaktaufnahme des Kunden mit dem Vertrieb bis zur finalen Auftragserteilung vergehen oft Wochen oder sogar Monate. Zahlreiche Iterationen mit dem Kunden hinsichtlich der Produktspezifikation, interne Abstimmungen mit der Technik sowie die Preisgestaltung nehmen viel Zeit in Anspruch. Dieser manuelle Prozess ist fehleranfällig und im schlimmsten Fall ist das angebotene Produkt gar nicht baubar. Genau hier setzt die SAE CPQ Lösung an: Die Plattform bündelt Unternehmensdaten wie Preise, Texte, Bilder und das Regelwerk und kommuniziert bidirektional mit anderen Systemen wie CRM, ERP, PLM, PIM und CAD. Technisches Know-How kann durch die Plattform skaliert werden und steht somit weltweit rund um die Uhr zur Verfügung, so dass Vertriebsteams, Händler und Niederlassungen & Kunden perfekt unterstützt und befähigt werden, Produkte korrekt zu konfigurieren und Angebote zu erstellen. Die Daten und das technische Wissen kann demnach über alle Absatzkanäle hinweg genutzt werden. Die Durchgängigkeit zählt – vom Vertrieb bis in die Produktion. Weitere Informationen finden Sie hier.